You died …

you died

Willkommen auf youdied.de


Wer steckt dahinter?

Hinter impazoid verbirgt sich sich Björn, manchen vielleicht noch als „der hoeckele“ bekannt. Ich habe zusammen mit dem Fernspieler damals mit dem Apfelkasten angefangen und dann den Podcast PressRecord gestartet.
Mittlerweile bin ich, auch wenn ich noch im IT-Bereich beruflich tätig bin, zurück zu meinen Spiele-Wurzeln gekehrt.
Meine Playstation-ID Schockzeichen geht auf Urzeiten zurück, die ich aus nostalgischen Gründen (und weil man sie nicht ändern kann) behalten habe.

Auch wenn ich mehr der Singleplayer bin, freue ich mich darauf, vielleicht mit dem ein oder anderen ein Spielchen wagen zu dürfen.


Was passiert hier bei youdied.de?

Auf dieser Website soll es um Videospiele, die mir persönlich viel Spaß machen, bzw. gemacht haben, gehen.
Für alle, die nun brandaktuelle News und Reviews der neuesten Blockbuster erwarten muss ich allerdings enttäuschen, da gibt es andere, die das besser machen können, als ich das vermag.
Dieser Blog entsteht in meiner Freizeit, die ich neben meinem Job erübrigen kann.

Euch erwarten hier Reviews, Erlebnisberichte und Storyinterpretationen, mal von aktuelleren, mal von älteren Spielen.
Ich spiele hauptsächlich auf der Playstation, da ich daneben aber auch eine PSP und einen 3DS mein eigen nenne, werden auch hierfür hin und wieder Einträge kommen.
Ich plane auch hin und wieder einen kleinen Podcast (klein hat vorher schon immer gut funktioniert *hrhr) bzw. vielleicht auch zwischendurch ein kleines Video zu posten. Was das da die Best Practice ist, wird sich noch herausstellen.

Meinen Pile of Shame, wie man ihn so schön nennt, könnt ihr auch einsehen, darin finden sich Spiele, die ich bisher noch nicht oder nicht komplett gespielt habe.

Wer gerne mehr von mir mitbekommen möchte, kann mir


Immer noch nicht genug? Ihr wollt helfen?

Wer dieses Projekt gerne unterstützen möchte, darf gern über diesen Amazon Affiliate Link bei Amazon einkaufen.
Dabei bekomme ich einen gewissen Anteil von dem Betrag, den ihr bei der von euch getätigten Bestellung ausgegeben habt. Dabei entstehen für euch keine Mehrkosten, es ist quasi eine Beteiligung, die mir Amazon zukommen lässt. Ich bin für jede Kleinigkeit dankbar, da sie hilft, die Kosten für die Website zu finanzieren.

Eine andere Möglichkeit, youdied.de zu unterstützen, wird in näherer Zukunft patreon.com sein, bei der ihr einen gewissen monatlichen Betrag spenden könnt. Da diese Möglichkeit noch recht neu für mich ist, habe ich da noch keine Erfahrungswerte, von anderen Podcastern und Bloggern habe ich aber schon gehört, dass Patreon gut angenommen wird.
Wer also gerne „Pate“ stehen möchte, kann das gerne tun, ich freue mich über jeden Cent.
Es gibt außerdem bei Patreon die Möglichkeit, Belohnungen anzulegen, für Paten, die mehr als einen gewissen Betrag spenden. Manche von euch kennen diese Funktion auch von Launching-Websites, wie Kickstarter. Im Moment bin ich mir noch nicht ganz im klaren darüber, was das sein könnte und bei welchen Beträgen ich eine Belohnung ansetzen würde. Vielleicht mögt ihr mir ein paar Tips geben, was für euch interessant wäre.
Das gespendete Geld ist selbstverständlich nicht für mein Privatvergnügen und wird primär in die Finanzierung der Website, der Designs, Hardware und ähnliches gesteckt. Wenn eine größere Anschaffung ansteht oder getätigt wurde, gebe ich dazu natürlich Rückmeldung. Auch von mir unterstützte Projekte gebe ich hier dann zum Besten.